Görlitz und Umgebung (am 22. Juni 2013)

Der Inhaber der Pension der Drehscheibe empfahl mir einen Ausflug zu dem Betzdorfer See, eine ehemalige Kohlengrube, die geflutet wurde, zu machen. Dieser Vorgang dauerte fünf Jahre. Der See ist etwa 6-8 km lang und vielleicht 1-2 km breit.

 Um den See führen asphaltierte Fahrradwege. Der See lädt  ein zum Schwimmen und Entspannen. Das Wetter war ideal, allerdings nicht mehr so heiß wie am Vortag.

Nach einem Aufenthalt von etwa 5 Stunden fuhr ich über die Neiße in den polnischen Teil von Görlitz Zgorzelec. Dort nahm ich dann das Abendbrot ein. Ich ruhte mich etwas aus Hotel.

Am Abend besuchte ich das Altstadtfest von Görlitz mit viel Musik und vielen jungen Leuten aus der Stadt und natürlich mit  vielen Touristen aus ganz Europa.

Don lernte ich beim Bier auch Laura und Jan aus Görlitz können. Laura geleitete mich bis zu meinem Hotel der Pension "Drehscheibe"

 

Top

Heinrich Ferienwohnungen Gerd Heinrich  | info@heinrich-fewo.de