Dresden und zurück nach Hamburg (1. Juli / 2. Juli 2013) 

Am 1. Juli 2013 fuhr ich von Hrenko kommed ich um 16:00 Uhr Richtung Dresden. Ich musste mich beeilen, deshalb entschied ich mich die Bundesstraße 172 zu nutzen, um schnell nach Dresden zu gelangen. Ich verabschiedete mich zunächst von der Elbe auf der Brücke über die Elbe in Bad Spandau.

Die Bundesstraße 172 führt direkt ins Zentrum von Dresden. Ich wollte nicht gern in einem feinen Hotel in der Innenstadt wohnen sondern ich versuchte vorher eine Unterkunft  zu  finden. Ich wohnte dann bei der Familie Lepski ( www.lepski.de ) in der Schmalwiesenstraße.

Vorher hatte ich Kontakt mit Frau Radicke ChristaRadicke@web.de An dieser Stelle möchte ich bei  beiden Damen für Ihre Bemühung mich für eine Nacht aufzunehmen bedanken

Ich hatte schon Kontakt mit der Kymko-Werkstatt aufgenommen. Sie lag günstig in Richtung stadtauswärts an der Bundesstraße 172. Ich konnte meinen Motorrolller dort zur Inspektion abgeben und  für eine Woche dort lassen.

Das ist die Firma Winkler & Döring OHG Krippener Straße 15 01259 Dresden ( www.MotorrollerShop.de ). Die Firma liegt direkt an der Elbe an der Pillnitzer Fähre..

Ich fuhr mit dem Regionalzug nach Dresden Hauptbahnhof, kaufte mir dort eine Fahrkarte für die Strecke nach Berlin Ostbahnhof. Es fehlten 1 Minuten die Fahrkarte zu den bereitstehenden Bus Hamburg zu kaufen, deshalb musste ich quer durch Berlin zum ZOB am Funkturm fahren, um den nächsten Bus nach Hamburg zu erreichen, den ich wieder verpasste.. Erst nach  Mitternacht war ich wieder in Grünendeich.

 

 

 

Top

Heinrich Ferienwohnungen Gerd Heinrich  | info@heinrich-fewo.de