Die Landeshauptstadt Sachsens: Dresden, Elbflorenz ( 13.07. / 14.7.2014)

Ich hatte fast zwei Tage Zeit (viel zu wenig) Dresden mit den vielen Sehenswürdigkeiten kennen zu lernen. Am Sonntag besuchte ich einen evangelischen Gottesdienst in der Frauenkirche mit dem heiligen Abendmahl. Die Gedächtniskapelle in der katholischen Hofkirche in Dresden dient dem Gedächtnis der Opfer des 13. Februar 1945 und aller ungerechten Gewalt.

In dieser Nacht wurde das Zentrum Dresdens in zwei schrecklichen Luftangriffen völlig zerstört. Über 35.000 Menschen fanden in den Flammen den Tod, auch die katholische Hofkirche wurde dabei weitgehendst zerstört. Der Altar besteht aus Meißener Porzellan, der sich dem barocken Stil der Kirche anpasst.

An den Wänden der Gedächtnis Kapelle sind 53 Namen von Priestern verzeichnet, die in der nationalsozialistischen Diktatur zwischen 1933 und 1942 verfolgt und eingekerkert wurden.

Um ca. 15:00 Uhr sitzt sie ich meine Reise nach Meißen, das ebenfalls vom Hochwasser stark geschädigt wurde, in Richtung Westen fort.

 

 

Top

Heinrich Ferienwohnungen Gerd Heinrich  | info@heinrich-fewo.de